Terminverlegung - das glückliche Händchen.. PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 29. Oktober 2014 um 20:40 Uhr

Das 24. Handicap Nachtspringen überraschte als "besonderer Spätherbst-Abend" für alle Zuschauer, Sportler und Organisatoren. Der Tagespresse vom 29.10.14 entnahm man viel Lob. Ein Feedback, das für den Verein, deren Mitglieder sowie Helfer besser nicht sein konnte.

So traten an diesem Abend 7 Vereine aus u.a. Geyer, Rodewisch, Grüna zu insgesamt 24 Teilnehmern zum Wettbewerb und es zeigte, dass die Terminverschiebung die richtige Entscheidung war.

Sportlich konnten sich unsere Skispringer(innen) vor heimischen Pubklikum ebenfalls gelungen präsentieren. Maja in ihrer Mädchenklasse I -diesmal als alleinige Kämpferin- zeigte drei gute Sprünge vom Bakken.  Nils Raumer bekam so gar nicht genug. Nach drei Sprüngen hatte er die gleiche Gesamtweite wie sein Scheibenberger Konkurrent. Er trat im Stechen zum vierten Sprung an, gewann und sicherte sich den 2. Platz. Lea Göstel landete ebenfalls auf dem Podest - Platz 3.

Bei der Siegerehrung konnten sich alle Sportler über eine besondere Ehrung freuen. Der ehemalige Skilangläufer Rene Sommerfeldt überbrachte die Glückwünsche und Pokale an die Gewinner.  Der jetzige Nachwuchstrainer am Olympiastützpunkt Oberwiesenthal verriet zudem -in einem kurzen Plausch- einige interessante Details zu seiner aktuellen Position im DSV.

Dank, an alle fleißigen Mitglieder und Unterstützer!

Artikel Freie Presse vom 29.10.14 :

 

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.

Bilder