Charakter gezeigt! PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 19. Oktober 2014 um 07:34 Uhr
Nach der "Klatsche" am letzten Sonntag in Chemnitz, war es nun wieder Zeit Handball zu spielen und den bekamen die Zuschauer auch zu sehen. Durch den haushohen Sieg des OSV gegen die Annaberger am vergangenen Wochenende, waren unsere Männer vorgewarnt. Doch leider verschlief unsere Sieben die ersten Minuten des Spiels und lagen schnell mit 3:6 zurück. Danach kam etwas mehr Schwung in unsere Angriffsreihen und man konnte einen Zweitorerückstand beibehalten. Die Hohensteiner wussten mit ihren Rückraum und Kreis zu überzeugen und so hieß es nach 20. Minuten 9:11 für den OSV. Danach die nächste Hiobsbotschaft: Nach der schweren Schulterverletzung von Spielmacher Toni Schreinert in der letzen Woche, verletzte sich nun auch Guido Goldmann an der Schulter. Wie schon in Werdau konnte er nach der Halbzeit, welche mit 13:16 endete, nicht mehr eingesetzt werden. Wie schon in Halbzeit eins kamen die OSV'ler über ihren langen Rückraum zu leichten Toren. Doch unsere Männer zeigten Charakter. Nach der Verletzung von Guido nahm Philipp Lang das Zepter im Spielaufbau in die Hand und unterstrich mit 9 Toren seine Spielmacherqualitäten. Unsere neuformiert Sieben konnte sich dann bis zur Mitte der zweiten Hälfte auf 20:22 heranarbeiten, verpasste es aber in dieser Phase des Spiel den Anschlusstreffer zu erzielen. Zwei Fehlwürfe von Heiko Seltmann und zwei technische Fehler nutzen die OSV'ler zu Gegenstößen und bauten ihren Vorsprung wiederum auf vier Tore aus. Am Ende steh ein ungefährdeter 28:22 Sieg für den Sachsenring zu Buche, wobei für die Rittersgrüner mehr drin gewesen wäre. Die Hohensteiner waren lang nicht unbesiegbar, hatten aber an diesem Samstag das nötige Quäntchen mehr auf ihrer Seite. Deshalb braucht sich keiner auf Seiten des FSV verstecken, da man sich zu keiner Zeit des Spiels aufgeben hat und jeder für den Anderen eingesprungen ist. Für die Verletzten heißt es nun die Zähne zusammenbeißen und an der Genesung arbeiten. Am nächsten Sonntag steht wieder einmal das Spiel gegen unsere Freunde aus Thalheim auf dem Plan. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung und sehen uns hoffentlich in Thalheim.



Rittersgrüner Aufgebot:
Tobias Brückner, Marcel Seltmann - Heiko Seltmann (1), Paul Riedel (1), Oliver Poller, Tilo Mothes (2), Maximilian Plasczyk, Philipp Lang (9/1), Sebastian Eule, Florian Schreinert (8), Steffen Täubner, Marwin Täubner, Kevin Schubert, Guido Goldmann (1)

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.

Bilder