Vorletztes Spiel, nächste Niederlage und „Freibier“! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 07. April 2014 um 18:10 Uhr

Das letzte Auswärtspiel fand in der Chemnitzer Polizeisporthalle gegen die SG HSC Chemnitz statt. Nach dem Ausfall von Philipp am letzten Wochenende waren an diesem Sonntag nur noch zehn Spieler, mehr oder weniger, spielfähig. Martin war leider an diesem Wochenende kurzfristig verhindert und Toni musste wohl oder übel wieder einspringen. Leider war auch nur ein Torwart zu gegen und damit waren wieder einmal die Vorzeichen nicht die Besten.

Der Start in die Partie konnte, auch mit der schlechten Personalsituation, gut gestaltet werden. Über 0:1, 3:2 und 6:4 konnte man den Rückstand bei zwei Toren halten. Die Chemnitzer, robust wie immer, hatten das bessere Durchsetzungsvermögen und kamen dadurch zu einfachen Toren. In unserem Spiel konnte man im Gegensatz zu den letzten Spielen etwas Leben erkennen. Viele Kombinationen brachten den gewünschten Erfolg. Auch unser Rückraum kam ein ums andere Mal zu Toren. Mit einigen Zeitstrafen, insgesamt zehn, spielte man 20. Minuten in Unterzahl. Auch Oliver trug sich mal wieder in diese Liste ein. Diesmal aber auch mit Bericht und einer Teamzeitstrafe obendrauf. Nach seiner dritten Zeitstrafe in der 26. Spielminuten zeigte er leider den Schiedsrichtern noch den Scheibenwischer und den Rest kennt Ihr ja. Zuvor hatte man noch den Ausgleich in der Hand, aber nach dieser Aktion war das Spiel so gut wie gelaufen. Mit nunmehr nur noch neun Spielern rettete man sich mit einem Dreitore-Rückstand in die Pause.
In der Halbzeit wurden die Fehler und der mangelnde Spielfluss angesprochen, was auch halbwegs fruchtete. Mit 19:16, 21:18 und 24:21 konnte man den Rückstand von drei Toren halten. Mit Ihrer 5:1-Abwehr machten uns die Chemnitzer das Leben schwer und da wir keinen echten Kreisläufer mehr hatten, fehlten uns auch die Mittel das zu bekämpfen. Nur mit Einzelaktionen konnte man noch Tore erzielen. Leider kamen dann ab der 45. Spielminute noch individuelle Fehler, gefolgt von Ballverlusten hinzu. Die SG nutzte das zu einfachen Kontertoren und zog davon. Über die Stationen 26:21, 29:25 und 35:27 endete das Spiel. Die SG HSC erobert damit Platz 5 in der Tabelle. Nur noch die Tordifferenz begünstigt die Rittersgrüner. Am nächsten Samstag ist der Tabellenführer zu Gast in Breitebrunn und für Rittersgrün geht es um einen guten Saisonabschluss.
Oliver wird sich dann um die Vereinskameraden mit einem Freibier kümmern und den Grill anheizen. Wir hoffen natürlich wieder auf reichlich Unterstützung in eigener Halle und auf die Feier eines guten Saisonabschlusses.


Rittersgrüner Aufgebot:
Marcel Seltmann - Heiko Seltmann (2), Toni Schreinert (10/2), Oliver Poller (1), Marwin Täubner, Sebastian Eule (1), Florian Schreinert (7/1), Steffen Täubner, Maximilian Plasczyk (2), Guido Goldmann (4/2)
 

This content has been locked. You can no longer post any comment.

Nächsten Termine

Keine Termine

Bilder