Zittersieg PDF Drucken E-Mail
Montag, den 07. November 2011 um 12:14 Uhr

Am siebten Spieltag der laufenden Saison trafen wir in heimischer Halle auf die dritte Mannschaft vom HC Einheit Plauen. In der Anfangsphase der Partie gelang es uns an die bisher überzeugenden Heimvorstellungen anzuknüpfen. Unser Kombinationsspiel lief zu diesem Zeitpunkt konzentriert und der gegnerische Torhüter konnte nur wenige unserer Abschlussversuche parieren. Auf der anderen Seite des Parketts sorgte Torhüter Tobias Brückner dafür, dass unser Vorsprung auf zwischenzeitlich vier Treffer (9:5) anwuchs.

Doch nach etwa der Hälfte der ersten Halbzeit verloren wir die Kontrolle über das Spiel. Im Angriff wurden aufgrund von technischen Fehlern zu viele Bälle leichtfertig an den Gegner abgegeben. Die Plauener kämpften sich wieder Punkt für Punkt an uns heran und gingen bis zur Pause sogar mit 12:15 in Führung. Nach dem Wiederanpfiff konnten wir unseren Rückstand zwar schnell wieder ausgleichen (17:17) doch es mangelte immer noch an Ideen im Spielaufbau um die Abwehrreihe der Vogtländer auch nachhaltig unter druck zu setzen. Wie schon in der ersten Hälfte ließen wir die Gäste erneut davon ziehen. Ohne unseren Top-Scorer Toni Schreinert fehlte es über weite Strecken an Durchschlagskraft. Nach der 51. Minute sah es so aus, als ob wir zum ersten Mal ein Heimspiel hergeben sollten. Vier Treffer (20:24) betrug unser Rückstand mittlerweile, doch keiner in unserem Team gab sich auf. In den nächsten Minuten konnten wir wieder bis auf 25:25 gleichziehen und nun war auch der Sieg wieder zum Greifen nah. Unseren Torhütern gelang es vier von fünf Strafwürfen des Gegners, entscheidend abzulenken. Nachdem die Gäste die Chance auf eine Führung vom Siebenmeterpunkt vergeben hatten, sorgte Michael Blei per Fernwurf mit dem 26:25 für die Entscheidung. In den letzten Sekunden per Partie hielt unsere Deckung den Angriffsversuchen der Plauener stand und die nächsten Punkte auf unserem Konto konnten gefeiert werden. Mit 9:5 Punkten finden wir uns vorübergehend auf dem dritten Tabellenplatz wieder und können gelassen die nächste harte Aufgabe gegen den HC Annaberg angehen.

Torschützen:
Florian Schreinert (9/1), Michael Blei (6), Philipp Lang (6/1), Heiko Seltmann (4), Oliver Poller (1)

 

Bilder