Weiße (Heim-)Weste behalten PDF Drucken E-Mail
Montag, den 28. November 2011 um 20:43 Uhr

Am vergangenen Samstag empfing unser Team die Mannschaft des Burgstädter HC zum vorletzten Heimspiel des Kalenderjahres 2011. Aufgrund der Tabellenkonstellation (BHC Vierter gegen FSV Fünfter) konnte schon vor Anpfiff mit einer packenden Partie gerechnet werden. Und genau so ging es auch in das Spiel. Ohne langes Abtasten lieferten sich beide Teams einen Kampf mit offenem Visier um die wichtigen Punkte.

Auf beiden Seiten rappelte es wie am Fließband in den Toren. Einige Probleme in der Umschaltbewegung von Angriff auf Abwehr ließen unsere Gegner zu einfachen Toren kommen. Besonders dem stark aufgelegten Andreas Seltmann zwischen den Pfosten war es zu verdanken, dass wir das Heft zu diesem Zeitpunkt nicht aus der Hand gaben. Erst gegen Ende der ersten Hälfte gelang es uns einige Treffer wischen uns und die Burgstädter zu legen. Das Spiel nahm weiter an Fahrt auf und unser Gegner begann die Entscheidungen der Unparteischen zu monieren. Dabei hatten Sie durch auch das Glück auf Ihrer Seite, als Florian Schreinert im Tempo-Gegenstoß rotwürdig von den Beinen geholt wurde. Zwar landete der Torversuch noch in den Maschen, doch unser Rückraumschütze verletzte sich bei der Aktion schwer und konnte von nun an nicht mehr am Spiel teilnehmen. Mit 19:16 ging es in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff sorgten einige schnelle Treffer unsererseits für ein komfortables sechs Punkte-Polster, welches wir über weite Strecken der zweiten Hälfte behaupten konnten. In der 50. Spielminute traf unser Spiel der nächste schwere Schlag, als Spielmacher Michael Blei nach wiederholtem Foulspiel die Rote Karte sah. Ohne die beiden etatmäßigen Rückraumwerfer, und dem durch eine Manndeckung aus Spiel genommenen Toni Schreinert, fehlten unserem Aufbauspiel die zündenden Ideen, um den Sack zuzuschnüren. Doch unsere Flügelleute Heiko Seltmann und Tilo Mothes sprangen in die Bresche und sorgten mit einigen sehenswerten Treffern für die Vorentscheidung. In den letzten Minuten des Spiels gelang es den Gästen zwar noch einmal bis auf schlussendlich zwei Treffer heranzukommen, jedoch geriet der verdiente Sieg nicht mehr ernsthaft in Gefahr. Mit einem Saisonhöchstwert von 72 Toren(!) endete die Auseinadersetzung mit 37:35. Somit bleiben unsere Männer auch im fünften Heimspiel der laufenden Saison ohne Punktverlust und ziehen nach Punkten in der Tabelle mit dem Burgstädter HC gleich!

Torschützen:
Philipp Lang (10/1), Toni Schreinert (9/2), Tilo Mothes (5), Heiko Seltmann (4), Michael Blei (3), Andy Päßler (3/1), Florian Schreinert (2), Oliver Poller (1)

 

Nächsten Termine

03.10.19 -
5. Lauf | 23. Westerzgebirgscup

Bilder