Hartes Stück Arbeit! PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 04. Dezember 2011 um 13:51 Uhr

Am vergangenen Samstag empfingen wir mit dem SV Tanne Thalheim den nächsten harten Brocken. Die Absteiger aus der 1. Bezirksklasse gingen als Favorit in die Partie und hätten mit einem Sieg die Tabellenführung übernehmen können. Ohne jeglichen Druck die Partie gewinnen zu müssen, konnten wir deshalb diese harte Aufgabe in Angriff nehmen. Hinzu kam, dass wir auf beiden Halbpositionen die Ausfälle von unseren Stammspielern Florian Schreinert und Andy Päßler kompensieren mussten.

Über die gesamte erste Hälfte lieferten sich die beiden Teams einen Kampf auf Augenhöhe. Zwar gelang es uns einige Male bis auf zwei Treffer davon zu ziehen, jedoch bissen sich die flinken Thalheimer immer wieder heran und glichen aus. Vor allem unsere Abschlussschwäche im Gegenstoß verhinderte, dass wir uns entscheidend absetzen konnten. Bis zur Halbzeit standen zwar zwei Treffer Vorsprung auf der Anzeigetafel (14:12), jedoch war die Messe noch längst nicht gelesen. Nach Wiederanpfiff verloren wir die Kontrolle über das Spiel, ließen die Gäste wieder herankommen und zwischenzeitlich sogar mit 20:23 in Führung gehen. Besonders auf den Außenpositionen gelang es den Gästen zu häufig zum Torerfolg zu kommen, beziehungsweise unsere Verteidiger zu unfairen Störversuchen zwangen. In der 50. Minute deutete alles auf die erste Heimniederlage der Saison hin. Nach einer Verletzung von Oliver Poller, der bis dahin seine neue Rolle im Rückraum souverän meisterte, glaubten wahrscheinlich nur noch die wenigsten in der Halle an einen positiven Ausgang für unser Team. Doch wir verloren nicht die Nerven und konnten in den Folgeminuten wieder mit dem Tabellenzweiten gleichziehen. Die Schlussphase war an Spannung kaum zu übertreffen. Keine der beiden Mannschaften wollte freiwillig die Punkte hergeben. In den letzten Sekunden überschlugen sich die Ereignisse. Beim Stand von 27:26 für unsere Männer, gelang es unseren Kontrahenten über die rechte Seite aus spitzem Winkel erneut für dien Ausgleich zu sorgen. Von nun an verblieben nur circa zehn Sekunden, um doch noch die optimale Punktausbeute einfahren zu können. Und erneut gelang es Michael Blei, nur Bruchteile von Sekunden vor dem Ende, den Ball am starken gegnerischen Schlussmann vorbei zu schmettern und somit unsere perfekte Heimserie zu bewahren.

Torschützen:
Toni Schreinert (9), Philipp Lang (8), Michael Blei (6), Tilo Mothes (2), Oliver Poller, Heiko Seltmann, Dirk Hentschel (je 1)

Bilder FSV 07 Rittersgrün - SV Tanne Thalheim

 

Nächsten Termine

03.10.19 -
5. Lauf | 23. Westerzgebirgscup

Bilder