Ohne Punktverlust ins neue Jahr PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 13. Dezember 2009 um 15:31 Uhr

ImageSieben Spiele, sieben Siege, das ist die Bilanz der ersten Partien der aktuellen Saison. Mit einem 41:18 Sieg über die Handballer des HSV 1956 Marienberg konnten die Punkte 13 und 14 eingefahren werden. Zu Anfang des Spiels hatten wir Mühe uns auf die athletisch starken und schnellen Gegner einzustellen, was die ersten Minuten ausgeglichen gestalteten (3:2/5min). Doch unterstützt durch unsere tollen Fans konnten wir zügig das Heft in die Hand nehmen und unseren Vorsprung bis zur Halbzeit bereits auf zwölf Tore (19:7) ausbauen. Besonders unsere einstudierten Kombinationen und unsere wendigen Aufbauspieler bereiten dem unbekannten Gegner Schwierigkeiten. Hin und wieder haperte es jedoch an der Präzision der Anspiele, wodurch einige Male der Ballbesitz verloren ging. Auch an der Wurfausbeute muss bis zur nächsten Saisonspiel gearbeitet werden. Mindesten 15 sichere Gelegenheiten rasierten den Pfosten oder fielen dem Marienberger Torhüter zum Opfer. Unsere Abwehrreihe stand wie gewohnt felsenfest und ließ den gegnerischen Angreifern wenige Chancen. Durch die schnelle Spielweise beider Teams konnten die Verteidiger die Werfer oftmals nur noch von hinten bedrängen, wodurch es viele Verwarnungen und Zwei-Minuten-Strafen hagelte. Mit breiter Brust können wir nun im nächsten Jahr die Verfolgung des SV Blau-Weiß Crottendorf aufnehmen, die die Tabelle aufgrund von drei mehr gespielten Partien anführen.

Allen Anhängern des FSV wünschen wir eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen uns beim nächsten Heimspiel!

Torschützen: Philipp Lang (14), Toni Schreinert (9), Martin Klier, Andy Päßler (je 4), Michael Blei, Florian Schreinert (je 3), Heiko Seltmann (2), Tilo Mothes, Steffen Beyer (je 1)

 

Nächsten Termine

Keine Termine

Bilder