Daheim wieder doppelt gepunktet! PDF Drucken E-Mail
Montag, den 06. Februar 2012 um 10:05 Uhr
FSV - TSVAm 15. Spieltag trafen wir in heimischer Halle auf unsere Sportfreunde vom TSV Burkhardtsdorf. Die Männer aus dem Zwönitztal, die in der vergangenen Spielserie noch einen soliden Mittelfeldplatz belegten, bilden aktuell, auch wegen einigen Abgängen, das Schlusslicht der Tabelle. Nach anfänglichen Schwierigkeiten verbunden mit einem schnellen 1:5 Rückstand fanden wir nach etwa zehn Minuten immer besser in die Partie. Die Burkhardtsdorfer Angreifer wurden nun stärker unter Druck gesetzt, was zu einigen technischen Fehlern führte. Im Gegenstoß kamen wir in dieser Phase zu einigen einfachen Treffern und wandelten den Rückstand in eine 8:5-Führung um. Bis zur Pause gelang es uns, den Vorsprung bis auf vier Tore (15:11) auszubauen. Nach dem Wiederanpfiff kamen die Gäste aufgrund von Unkonzentriertheiten im Abwehrverbund zu einigen unnötigen Toren.Kaum ein Angriffsversuch des Tabellenletzten konnte unterbunden werden, was uns zum Tore schießen verpflichtete. Trotz einer Manndeckung gegen Top-Torschütze Toni Schreinert gelang es uns vor allem aus dem Rückraum gefährlich zu werden und den Abstand aufrecht zu erhalten. Es dauerte einige Minuten bis unser Defensivspiel wieder zu mehr Ruhe fand. Bis zur 50. Minute bauten wir unsere Führung auf zwischenzeitlich sechs Treffer (27:21) aus und es schien so, als ob die Punkte vergeben wären. Doch nach einer Auszeit schlich sich zunehmend Hektik in unser Aufbauspiel. Wurfchancen wurden zu früh wahrgenommen und fanden oftmals nicht ihr gewünschtes Ziel. Bis zur 56. Minuten verkürzten die tapfer kämpfenden TSVler auf 29:26. Doch der verdiente Sieg sollte nicht mehr in Gefahr geraten, denn die letzten beiden Tore der Auseinandersetzung gingen auf unser Konto. Den in letzter Sekunde gepfiffenen Strafwurf verwandelte Routinier Steffen Beyer, frech per Lupfer, zum 31:26 Endstand. Mit nunmehr 17 Zählern rangieren wir weiterhin auf einem sicher scheinenden fünften Platz in der Tabelle, doch die Abstände nach unten sind verschwindend gering. Lediglich sechs Punkte trennen unser Team vom zehnten Tabellenrang. Also gilt es weiterhin Gas zu geben, um das Saisonziel Klassenerhalt möglichst bald unter Dach und Fach zu bringen und nicht wie im vergangenen Jahr unnötig viel Spannung aufkommen zu lassen.



Torschützen:
Toni Schreinert (12/4), Florian Schreinert (8), Philipp Lang (4), Michael Blei (3), Martin Klier (2), Oliver Poller (1), Steffen Beyer (1/1)

Bilder FSV 07 Rittersgrün - TSV 1865 Burkhardtsdorf


Und wieder herzlichen Dank an die zahlreich erschienenen Fans für die tolle Unterstützung!!!

 

This content has been locked. You can no longer post any comment.

Nächsten Termine

Keine Termine

Bilder