Punktgewinn im Vogtland PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Oliver Poller   
Dienstag, den 20. September 2011 um 17:44 Uhr
ImageAm vergangenen Wochenende wartete mit dem HV Klingenthal der erste harte Brocken des Spielkalenders auf uns. Die Bergstädter gingen, trotz ihrer Niederlage zum Saisonauftakt, als leichte Favoriten in die Partie. In den ersten Minuten des Spiels schenkten sich die beiden Teams kaum etwas.
Auf nahezu jeden Treffer der Gastgeber fanden wir eine Antwort und konnten meist postwendend ausgleichen. Gegen Mitte der ersten Hälfte machte die gut sortierte Abwehrreihe des HV ein erfolgreiches Kombinationsspiel kaum möglich. Immer wieder verhinderte der Gegner unsere Torversuche. Nach etwa 20 Minuten gelang es uns, mit 10:13 die Führung zum ersten Mal zu übernehmen. Mit einer 11:14-Führung ging es dann in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff konnten wir zunächst unsere Führung behaupten. Die routiniert aufspielenden Hausherren ließen sich von ihrem Rückstand nicht beirren und glichen innerhalb der nächsten zehn Minuten aus (17:17). Genau in dieser Stärkephase unserer Kontrahenten, ließen sich einige unserer Spieler zu Diskussionen mit den Referees hinreißen. Was uns insgesamt sechs Minuten in Unterzahl einbrachte. Den verbleibenden Spielern gelang es dennoch in dieser Phase kein Gegentor zuzulassen. Nachdem sich auf beiden Seiten wieder gleichviel Männer gegenüberstanden, konnten wir unseren Vorsprung erneut bis auf vier Tore (19:23) ausbauen. Acht Minuten vor dem Ende der Partie schienen beide Punkte zum Greifen nah. Doch in den folgenden Minuten verloren wir den roten Faden in unserem Spiel. Es bahnte sich ein Krimi wie im Hinspiel der vergangenen Saison an. Tor für Tor kämpften sich die Klingenthaler wieder heran und konnten 50 Sekunden vor Schluss sogar in Führung gehen. Aber es blieb noch genügend Zeit, um zumindest noch einen Zähler mit nach Hause zu nehmen. Etwa zehn Sekunden vor dem Abpfiff wurde Florian Schreinert regelwidrig beim Torwurf behindert. Den fälligen Strafwurf verwandelte sein Bruder Toni souverän zum 25:25 Endstand. Nach einem spielfreien Wochenende geht es am 02.10. nach Burkhardtsdorf.

Torschützen:
Toni Schreinert (12), Philipp Lang (5), Florian Schreinert (3), Michael Blei, Oliver Poller (je 2) Heiko Seltmann (1)
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Bilder